Tag der Franken – natürlich mit FrankenSein

Essen gut. Alles gut. Am 1. Juli 2018 lud der Bezirk Mittelfranken in Kooperation mit der Stadt Ansbach zum „Tag der Franken“ ein. In diesem Jahr ganz unter dem Motto „Essen in Franken“. Das ließ sich die FrankenSein-Redaktion natürlich nicht entgehen.

Seit 2006 wird jährlich Anfang Juli der „Tag der Franken“ begangen. Dieser Tag soll das Bewusstsein für die eigene Geschichte stärken und an die Gründung und das Wirken des Fränkischen Reichskreises erinnern. In diesem Jahr fand der Festakt in Ansbach statt. Und welches Thema liegt nahe, wenn man an Franken denkt? Natürlich „Essen in Franken“. Ob Hochzeitsuppe, Schäuferle, Karpfen, Spargel oder Lebkuchen – Franken hat kulinarisch sehr viel zu bieten. Und das sollte an diesem Tag erlebbar gemacht werden.

Kulinarische Fotobox

Präsenz am Tag der Franken zu zeigen, war für unsere FrankenSein-Redaktion selbstverständlich. Schnell war unsere Idee klar: Eine Fotobox muss her! Wir wollten allen Besuchern die Möglichkeit geben, sich durch ein ausgedrucktes Foto, das mit nach Hause genommen werden konnte, noch lange an diesen Tag zu erinnern. Doch noch fehlte der Bezug zum fränkischen Essen. Aber auch da war schnell eine Lösung gefunden. Unsere Corporate-Bastelabteilung hatte schon in der Vergangenheit wunderschöne und vor allem köstliche fränkische Spezialitäten aus Pappe gestaltet, die auch für die Fotobox super zu verwenden waren. Drei im Weggla, Frankenwein, Karpfen und Schäuferle mit Kloß und Soß kamen bei allen Besuchern super an.

Was bedeutet Franken für dich?

Darüber hinaus installierten wir neben unserem Stand noch eine Stellwand, auf der alle unsere Besucher aufschreiben konnten, was Franken für sie bedeutet. Weit vorne waren dabei die Antworten „Gemütlichkeit“, „schöne Landschaften“, „Dialegt“, „Seidla“ und „Scheiferle“ (wahlweise Schäuferla, Schäuferle, Schäufala, etc.)

Janine Walter

, , , ,

Ähnliche Beiträge

Menü