FrankenSein auf den 32. Medientagen in München

Aktuelles

München 24.10. – 26.10.2018 400 Speaker, mehr als 7000 Besucher und über 80 Aussteller – das waren die 32. Medientage unter dem Motto “Engage! Shaping Media Tech Society”. Und mittendrin, wie auch im letzten Jahr, FrankenSein.

Auf dem Areal des MedienCampus Bayerns, das in diesem Jahr ganz im Stile des Wilden Westens gestaltet war, durften wir am Stand der Hochschule Ansbach unser FrankenSein-Projekt präsentieren. Das Standkonzept beruhte wie 2017 auf der Livepräsentation von Projekten. So gab es wieder einen Livevideoschnitt, den Studierende aus dem Seminar „Crossmedia“ vorführten und die Präsentation des FrankenSein-Onlineportals als Praxisprojekt aus den Masterstudiengängen der Hochschule.

Fränkische Sprachkultur im Herzen Bayerns

Interessierte Besucher bekamen einen Einblick in die Arbeitsweise unseres Onlineportals und einen kleinen Abriss unserer Themen der vergangenen Monate. Viele der Standbesucher wurden von unseren beliebten Plakaten und Postkarten mit typisch fränggischen Sprüchen angezogen und so manch eingefleischter Bayer versuchte sich am fränkischen Dialekt.

Ein bisschen Wilder Westen in München

Auch abseits unseres eigenen Angebots gab es in diesem Jahr viel zu entdecken. Schon beim Betreten des MedienCampus Bayern-Areals konnte man erahnen, wie viel Mühe und Zeit im diesjährigen Konzept steckte. Überall kam der Charme des Wilden Westens zum Tragen – und das mitten in München. Auf der Bühne des MedienCampus, die als Saloon gestaltet war, ging es um Themen wie KI, Social Media, Virtual Reality, Podcast oder Influencer. Auch unser Redaktionsmitglied Lukas hatte dort einen kleinen Gastauftritt als Speaker und stellte den Anwesenden FrankenSein vor.

 

Wir freuen uns auf das nächste Jahr voller spannender Themen und netter Gespräche!

Janine Walter

, ,

Ähnliche Beiträge

Menü