Kultur

Simon Marius und die Monde des Jupiters

Ansbach zu Beginn des 17. Jahrhunderts. Der Hofastronom Simon Marius beobachtet den nächtlichen Himmel mit dem Fernrohr. Was er entdeckt, wirft nicht nur sein eigenes Weltbild über den Haufen. In der zweiten Folge unseres FrankenSein-Podcasts gehen wir seiner Geschichte auf den Grund.

Zeichnung einer blinden Person mit Blindenstock und Blindenführhund
Menschen

Blindheit und Sehbehinderung unter der Lupe

Wie sieht die Welt aus, wenn die Augen nicht mehr richtig arbeiten? Wie fühlt sie sich für jemanden an, der sie noch nie gesehen hat? Wir betrachten die Welt einmal durch die Augen blinder und sehbehinderter Menschen.

Ein Hund mit rotem Kreuz meldet das vermisste Opfer
Sport

Rettungshundestaffel Ansbach: Helden auf vier Pfoten

Wenn Kinder oder suizidgefährdete Menschen vermisst werden, kommen Suchhunde zum Einsatz. Wir waren beim Training der Ansbacher Rettungshundestaffel dabei und haben uns angeschaut, wie Vierbeiner und Besitzer für den Ernstfall trainieren.

Banane wird in den Müll geworfen
Menschen

Containern in Ansbach

Wie viel Müll werfen Supermärkte in Ansbach tatsächlich weg und warum landen so viele Lebensmittel in der Tonne? Wir haben mit Max gesprochen, der in der Rezatstadt containern geht.

Build the future of Media - das soll im Media Lab und Pixel Campus passieren.
FrankenSein

Media Lab und Pixel Campus feierlich eröffnet

Von der Idee zur Verwirklichung: Mit dem Media Lab in Ansbach und dem anliegenden Pixel Campus der Hochschule Ansbach haben sich zwei Start-Up-Unterstützer für junge Menschen mit kreativen Einfällen in Franken gefunden. FrankenSein war mit dabei und zeigt Eindrücke der feierlichen Einweihung.

NaturFrankenSein

Upcycling-Event war ein voller Erfolg

Am 19. November war es endlich soweit: In den Ansbacher Kammerspielen fand das Upcycling-Event von FrankenSein in Kooperation mit dem Ansbacher Verein “Respect” statt. Wie die Stimmung vor Ort war und was die FrankenSein-Redaktion zu ihrer ersten Veranstaltung sagt, erfahrt ihr hier im Video.

Die Ansbacher Wolfshenker - Mehr als nur ein Gruselmärchen
Kultur

Die Ansbacher Wolfshenker – Mehr als nur ein Gruselmärchen

Ansbach, 1685. Zwei Menschen verschwinden innerhalb kurzer Zeit und schuld daran soll ein Tier sein: ein Wolf. Ein Wolf, der Menschen tötet? Dieser Kriminalfall ging in die Geschichte unter dem Namen „Die Ansbacher Wolfshenker“ ein. In unserer ersten Folge des FrankenSein-Podcasts gehen wir dieser Geschichte auf den Grund.

MenschenNatur

Eine stachelige Angelegenheit

Manch einer ist vernarrt in Hunde, andere lieben Katzen. Und Jana Zwanzigers Herz schlägt für Igel. Sie betreibt in Fürth in Zusammenarbeit mit dem Veterinäramt eine Igelauffangstation. Wir waren einen Tag dabei und haben sie beim Aufpäppeln und Auswildern begleitet.

Menü