Containern in Ansbach

Ein kurzes Mindesthaltbarkeitsdatum, eine kaputte Verpackung oder Dellen: Bereits bei kleinen Makeln werfen Supermärkte Lebensmittel in die Tonne. Max möchte dagegen ein Zeichen setzen und geht deshalb in Ansbach containern. Wie riskant Containern ist und welche Erfahrungen Max in der Rezatstadt gemacht hat, verrät er uns im Gespräch.

Containern, auch Mülltauchen oder Dumpstern genannt, meint die Mitnahme von weggeworfenen Lebensmittel aus Abfallcontainern. Diese gehören meist Supermärkten oder Fabriken. Häufig werden die Lebensmittel wegen einem abgelaufenen Mindesthaltbarkeitsdatum, Dellen sowie anderen Makeln weggeworfen oder landen als Überschuss im Müll.

© Fotograf: „Max“, 2019: All diese Lebensmittel hat Max in der Tonne gefunden. 

Marie Wetzel, Luisa Filip

Franziska Roos

, , , , , , , , , , , , ,

Ähnliche Beiträge

Menü