Weihnachten: Zwischen Religion und Tradition

Wie erleben Buddhisten und Muslime Weihnachten in Franken? Welche Einstellung haben Atheisten zu dem christlichen Fest? Und welche Bräuche schätzen Christen an Heiligabend besonders? Wir haben mit vier Ansbachern gesprochen, die eine ganz unterschiedliche Beziehung zu Weihnachten haben und die Feiertage auf verschiedene Weise verbringen.

Yuanyuan Li, 25 Jahre, ist Buddhistin und kommt aus China. Seit 2014 lebt sie in Deutschland.

Welche Rolle spielt Religion in deinem Leben?

Buddhismus spielt aktuell keine große Rolle in meinem Leben, weil ich nicht so streng religiös bin. Als ich noch bei meiner Familie in China gelebt habe, bin ich aber mit meiner Familie zum Tempel gegangen. Dort haben wir gebetet oder Wünsche ausgesprochen. In Ansbach bin ich alleine und es gibt keinen buddhistischen Tempel. Wenn ich hier aber zum Beispiel eine schwere Prüfung habe, fährt meine Familie in China zum Tempel und betet, damit ich eine gute Note bekomme.

Du selbst bist also nicht sehr religiös. Verbindest du deine Religion dann eher mit Tradition?

Da meine Familie religiös ist und ich die Religion somit als Kind erlebt habe, hat Buddhismus für mich einen traditionellen Charakter.

Wie feierst du Weihnachten?

Ich feiere Weihnachten jedes Jahr mit meinem Freund zusammen. Mein erstes Weihnachten in Deutschland habe ich mit meiner damaligen Tutorin bei ihrer Familie gefeiert. Ich kann mich nur daran erinnern, dass wir von morgens bis abends Fernsehen geschaut und gegessen haben.

Wie verbringst du Weinachten 2019?

Wir haben bei meinem Freund zuhause einen Weihnachtsbaum und an Heiligabend gibt es Geschenke. Da ich am 25. Dezember Geburtstag habe, bekomme ich sogar zwei Geschenke von meinem Freund. Ich finde es immer schwer, sich jedes Jahr neue Geschenke zu überlegen. Da seine Familie nicht sehr religiös ist, gehen wir nicht in die Kirche. Die Familie meines Freundes ist russisch und kocht an Weihnachten Maultaschen und Knödel.

Gibt es etwas, das dir an Weihnachten gefällt?

Für mich ist Weihnachten langweilig. In China ist Weihnachten eine Shoppingzeit, in der alle einkaufen, da es viele Rabatte gibt. Hier sind die Straßen in der Weihnachtszeit leer, weil jede Familie zuhause etwas zusammen macht. Ich freue mich aber, nach den Weihnachtsfeiertagen etwas mit meinen Freunden zu unternehmen, da diese oft noch frei haben.

Christian Gebhard, 36 Jahre, ist Atheist.

Welche Rolle spielt Religion in deinem Leben?

Ich bin nicht gläubig und für mich spielt Religion keine Rolle, weil ich selbst keine religiöse Identität habe.

Bist du schon dein ganzes Leben Atheist?

Ich wurde in eine christliche Gemeinde geboren und auch getauft und konfirmiert. Das heißt, ich bin bis zu meinem 14. Lebensjahr zum Konfirmationsunterricht gegangen. Mit meinem ersten Arbeitsverhältnis im erwachsenen Alter bin ich aber aus der Kirche ausgetreten, weil ich schon während meiner Konfirmation für mich festgestellt habe, dass ich selbst an keinen Gott glaube und für mich Religion keine Rolle spielt.

Kommst du durch dein Umfeld mit Religionen in Kontakt?

Ich weiß, dass mein Bruder religiös ist und auch an Weihnachten in die Kirche geht. Allerdings haben wir kaum Kontakt miteinander, sodass ich damit nicht in Berührung komme. Vereinzelte Personen in meinem Freundeskreis sind sehr gläubig, aber auch damit komme ich eigentlich auch nicht in Berührung. Ich glaube, dass wir in Deutschland im Allgemeinen Religion sehr für uns selbst leben und anderen nicht unbedingt unsere religiöse Identität aufdrücken. Vielleicht ist das aber vor allem in meinem Umfeld so.

Feierst du dann überhaupt Weihnachten?

Für gewöhnlich bin ich zuhause und genieße die Ruhe. Auch wenn ich nicht religiös bin, ist es ja so, dass man als Deutscher an Weihnachten nicht ganz vorbeikommt. Ich genieße die besinnliche Stimmung, aber für mich ist das eben nicht auf Gott bezogen, sondern einfach so eine Art innere Ruhe, die sich einstellt durch die Feiertage. Auch wenn meine Eltern nicht religiös sind, haben wir früher gemeinsam mit der Familie Weihnachten gefeiert und Geschenke an Heiligabend verteilt. Im Grunde haben wir also damals den Brauch übernommen, aber nicht die religiöse Bedeutung.

Wie verbringst du Weihnachten 2019?

Ich werde im Kasachstan arbeiten. Dort gibt es zwar auch Christen, die feiern, aber das russisch-orthodoxe Weihnachtsfest ist erst am 6. Januar. Da ich aber nur bis zum 28. Dezember in Kasachstan bin, werde ich nur dienstliche Termine wahrnehmen und kein Weihnachten feiern.

Gibt es etwas, das dir an Weihnachten gefällt?

Ich finde es im Grunde nicht schlecht, dass man an Weihnachten besinnlich wird und sich etwas schenkt, um anderen eine Freude zu bereiten. Aber ich kann das nicht mit dem christlichen Glauben in Verbindung bringen, sondern eher mit einem Brauch.

Hussein Bindal, 18 Jahre, ist Muslim mit kurdischen Wurzeln.

Welche Rolle spielt Religion in deinem Leben?

Ich lebe meine Religion so, wie sie mir im Koran vorgeschrieben wird. Das heißt, dass ich meine Gebete einhalte, dass ich im Ramadan faste und dass ich die religiösen Pflichten einhalte.

Wie feierst du Weihnachten?

Ich feiere nicht Weihnachten, da es ein christliches Fest ist. Für mich ist Weihnachten ein gewöhnlicher Tag wie alle anderen Tage auch. Ich mache nichts Besonderes an den Weihnachtstagen.

Wie verbringst du Weihnachten 2019?

Ich habe noch keine genauen Pläne für dieses Jahr, aber wahrscheinlich verbringe ich meine Zeit zuhause, weil an Weihnachten die Geschäfte geschlossen haben und ich dadurch nicht viel machen kann.

Was gefällt dir an Weihnachten?

Ich finde gut, dass man Ferien hat und von der Schule befreit ist. Ansonsten ist es für mich ein Tag wie jeder andere auch.

Welche Feste feierst du stattdessen?

Als Moslem feiere ich das Opferfest und das sogenannte Zuckerfest nach dem Fastenmonat Ramadan. An diesen Tagen trifft man sich mit der Familie, isst zusammen und verbringt Zeit miteinander.

Barbara Hedderich, 57 Jahre, ist Christin.

Welche Rolle spielt Religion in deinem Leben?

Eine große Rolle. Sie ist für mich stets Grundlage meines Lebens, meiner Beziehungen.

Welche Bedeutung hat Weihnachten für dich?

Schon vor Weihnachten, in der Adventszeit, backe ich mit meiner Mutter und meinen Kindern zusammen Plätzchen und Lebkuchen. Weihnachten ist für uns ein Familienfest. Wir beginnen Heiligabend normalerweise mit einer Christmette am Nachmittag in unserer Gemeinde. Da mein Sohn die Orgel in einer anderen Christmette spielt, gehen wir noch in diese. Danach treffen wir uns alle, um gemeinsam zu essen, zu singen und um Geschenke auszutauschen. Da meine Kinder jetzt schon älter sind, wird das mit den Geschenken immer weniger. Am ersten und zweiten Feiertag trifft sich meine Familie mit der Verwandtschaft.

Wie verbringst du Weihnachten 2019?

Dieses Jahr feiere ich mit meiner Familie in Mainz. Es kam aber auch schon mal vor, dass ich Freunde an Weihnachten eingeladen habe, wenn ich mitbekommen habe, dass diese sonst allein feiern. Auch ein guter Freund meines Sohnes aus Mexiko war an Weihnachten bereits ein paar Mal bei uns, da er an Weihnachten nicht zu seiner Familie zurück kann. Und wir hatten auch schon muslimische Freunde, die zu uns gekommen sind.

Gibt es eine christliche Tradition in deiner Familie, die du besonders magst?

Weihnachten an sich ist für mich schon eine christliche Tradition. Ich weiß, dass viele Leute inzwischen nicht christlich feiern, aber für meine Familie ist es ein christliches Fest. Ich habe immer die Hoffnung, dass uns die Weihnachtszeit an die Geburt von Jesus erinnert und dass diese Freude in unser Leben hineinstrahlt und sich alle vom Geist der Weihnacht anstecken lassen.

Walid Sousa

, , , , , , , , , , ,

Ähnliche Beiträge

Menü