Die Ansbacher Wolfshenker – Mehr als nur ein Gruselmärchen

Kultur

Ansbach, 1685. Zwei Menschen verschwinden innerhalb kurzer Zeit und schuld daran soll ein Tier sein: ein Wolf. Ein Wolf, der Menschen tötet? Dieser Kriminalfall ging in die Geschichte unter dem Namen „Die Ansbacher Wolfshenker“ ein. Das klingt zwar wie eine Gruselgeschichte, doch scheint mehr Wahres daran zu sein als man zunächst vermuten möchte. In unserer ersten Folge des FrankenSein-Podcasts gehen wir dieser Geschichte auf den Grund.

von Luisa Filip

Die Ansbacher Wolfshenker - Mehr als nur ein Gruselmärchen

Die Ansbacher Wolfshenker – Mehr als nur ein Gruselmärchen

Folge 1

Luisa Filip (Konzeption, Produktion und Sprecherin)
Davide Straninger (Sprecher)

Alexander Biernoth - Experte

Alexander Biernoth wurde 1970 in Ansbach geboren. Nach seinem Zivildienst studierte er die Fächer Deutsch, Geschichte und Sozialkunde für das Gymnasiallehramt und ist seitdem an beruflichen Schulen in Neudettelsau tätig. Seit 2006 ist Herr Biernoth Vorsitzender der Ansbacher Ortsgruppe des „Frankenbundes“ sowie seit 2008 2. Vorsitzender des Ansbacher Kunstvereins. Seit 1989 kann man seine Geschichtsbegeisterung bei deutschen und englischen Stadtführungen in Ansbach erleben.

Stefan Diezinger, 37, ist Schriftführer der Ansbacher Ortsgruppe des Frankenbundes. In dieser Funktion forscht er seit 2013 ehrenamtlich intensiv zu Ansbachs Lokalgeschichte. Sein Spezialgebiet ist hierbei die jüdische Geschichte. Er beschäftigt sich unter anderem mit der jüdischen Gemeinde Ansbach, der zugehörigen Synagoge, der Aktion „Stolpersteine“ sowie der jüdische Geschichte seiner Heimatstadt Leutershausen. Hauptberuflich ist Stefan Diezinger seit Ende seines Wirtschaftsinformatikstudiums selbstständiger Softwareentwickler an der Hochschule Ansbach.

Stefan Diezinger - Experte
Stefan Diezinger - Experte

Stefan Diezinger, 37, ist Schriftführer der Ansbacher Ortsgruppe des Frankenbundes. In dieser Funktion forscht er seit 2013 ehrenamtlich intensiv zu Ansbachs Lokalgeschichte. Sein Spezialgebiet ist hierbei die jüdische Geschichte. Er beschäftigt sich unter anderem mit der jüdischen Gemeinde Ansbach, der zugehörigen Synagoge, der Aktion „Stolpersteine“ sowie der jüdische Geschichte seiner Heimatstadt Leutershausen. Hauptberuflich ist Stefan Diezinger seit Ende seines Wirtschaftsinformatikstudiums selbstständiger Softwareentwickler an der Hochschule Ansbach.

Luisa Filip - Podcast

Luisa Filip

Konzeption, Produktion und Sprecherin

“Geschichte ist so langweilig! Besonders die vielen Jahreszahlen, die konnte ich mir schon in der Schule nie merken.“ Diesen Satz bekomme ich leider viel zu häufig zu hören. Dabei ist Geschichte doch das Spannendste überhaupt! Denn auch wir bestehen aus Geschichte und tragen sie in uns. Alles – Menschen, Häuser, Bäume haben ihre Geschichte und jede Sekunde wird diese Geschichte neu geschrieben.

Deshalb habe ich mich dazu entschlossen in meinem Bachelorstudium Geschichte zu studieren. Meine Faszination für die vergangene Welt ist damit nur noch größer geworden. Doch auch im Studium werden häufig nur die bekannten, bewegenden und scheinbar wichtigsten Momente der Weltgeschichte behandelt, für die Kleinen bleibt selten Zeit.

In diesem Podcast möchte ich mich aber genau diesen widmen: den Kleinen, den Unscheinbaren, den vielleicht sogar noch Unbekannten. Besonders in Franken haben wir eine unglaubliche Dichte an historischen Fundgruben und es gibt noch so viel zu entdecken.”

, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Ähnliche Beiträge

Menü