Hinter den Kulissen: ein Bildband zur Stadt Rothenburg

Der deutsche Winter ist geprägt von Kälte – nicht aber von Schnee. Wie sieht eine Stadt wie Rothenburg ob der Tauber im Winter aus? Fernab von Touristenmassen, die sich durch die Altstadt schlängeln, haben wir uns auf die Suche gemacht. Wir erstellen einen Bildband über Rothenburg ob der Tauber und wollten wissen, wie die berühmte Stadt im Winter auf uns wirkt. Und haben uns dabei in sie verliebt.

Es ist ein kühler Dienstagmorgen im Dezember. Wir haben uns sehr früh auf den Weg nach Rothenburg gemacht, um die Morgenstimmung einzufangen. Wir wollen Rothenburg am liebsten leer zeigen, ganz ohne Touristen oder andere Menschen. Als erstes machen wir uns ein Bild von der Stadt, da wir alle zum ersten Mal dort sind. Sofort sind wir begeistert von der komplett erhaltenen Stadtmauer und der malerischen Altstadt. Wir fühlen uns wohl und machen die ersten Bilder.

So langsam kommt Leben in die Stadt. Ein paar einkaufende Menschen hier, eine Touristengruppe dort. Man spürt, dass die Menschen gerne hier sind. Doch wir möchten auch die Natur in unserem Bildband zeigen. Wie sieht die Natur im deutschen Winter aus? Kahle Bäume und keine Blumen – eigentlich eine ziemlich triste Angelegenheit. Oder etwa nicht? Wir laufen einen Weg entlang, der uns vom Trubel der Stadt wegführt. Jetzt sind wir in der Natur. Und wir finden: es liegt ein ganz besonderer Zauber in der Luft. Alles scheint in einer Art Winterschlaf zu sein. Für uns besonders faszinierend sind die Tropfen, die sich auf ihre Reise von den Bäumen und Sträuchern in den Boden machen. Wir fangen auch diese Momente ein.

Die Natur um Rothenburg gefällt uns sehr und entlang der Stadtmauer gibt es viel zu entdecken. Doch uns zieht es wieder in die Stadt. Dort machen wir noch ein paar Aufnahmen, bevor wir uns in einem Lokal stärken und aufwärmen. Wir haben viel gesehen von Rothenburg. Und wir wissen nun, warum Rothenburg so bekannt und beliebt ist. Das kann man nicht erklären, deswegen versuchen wir, diese Faszination in unserem Bildband an andere Menschen zu übertragen. An Menschen, die Rothenburg zum ersten Mal besuchen oder auch an Einheimische, die manche Dinge vielleicht noch nie aus einem besonderen Blickwinkel betrachtet haben. Wir möchten die Menschen auf eine visuelle Entdeckungsreise schicken. Die Bildbände werden in Geschäften in Rothenburg ob der Tauber und in Ansbach zur Ansicht ausliegen, um die Faszination weiter zu streuen.

Dieses Video zeigt einen Blick hinter die Kulissen unseres fotografischen Ausflugs nach Rothenburg.

Mona Brezing, Fiona Pex, Marie Dischler, Lena Obermeier

Mona Brezing, Fiona Pex, Marie Dischler, Lena Obermeier

Mona Brezing

, , , , , , , , , , , , , ,

Ähnliche Beiträge

Menü