Leben retten – Die Jugendfeuerwehren der Stadt Stein

Die Sirene ertönt. Das Blaulicht flackert. Die Kameraden fahren zur Einsatzstelle. Die jungen ehrenamtlichen Helfer der Jugendfeuerwehren der Stadt Stein haben ein gemeinsames Ziel: Menschenleben retten. Das Team von FrankenSein blickt hinter die Kulissen eines simulierten Hausbrandes.

Wo andere raus rennen, rennen sie rein!

Der Alarm ertönt – die Kameraden haben sich bereits im Gerätehaus in voller Montur versammelt. Die Jugendlichen ziehen ihre Einsatzkleidung an und besetzen die Fahrzeuge vor dem Feuerwehrhaus. In der Durchsage ertönt: “Das Haus brennt!”

“Ist es ein großes Feuer? Welche Gefahren erwarten mich? Sind Menschen eingeschlossen?” – die Gedanken der Floriansjünger kreisen um all diese Fragen. Los geht’s!

Die Ausrüstung der Jugendfeuerwehr wir angelegt.

Jugendfeuerwehren der Stadt Stein im Einsatz

Die Sirenen der Einsatzwagen und des Martinhorns ertönen, das Flackern des Blaulichtes füllt das Morgenlicht. Neugierig erreichen die Jugendlichen die Einsatzstelle. Es prasselt, als würde jemand Erbsen auf ein Dachfenster fallen lassen, aber es kommt nicht von oben. Es knistert durch das geöffnete Wohnzimmerfenster. Der durch die Nebelmaschine erzeugte ungefährliche Rauch steht schon bis zur Decke und drückt sich durch das Fenster nach außen. Nach dem Befehl des Einsatzleiters rüsten sich die Jugendlichen mit ihren Übungsgeräten aus und beginnen mit der Menschenrettung und Brandbekämpfung.

Entstanden ist das Video durch zwei Studentinnen der Hochschule Ansbach, die den 24-Stunden-Tag der Jugendfeuerwehren der Stadt Stein begleitet haben.

Gemeinsam Leben retten und Neues lernen

Für viele Kinder und Jugendliche ist die Mitarbeit in der Jugendfeuerwehr Ehrensache, denn sie wollen sich schon in jungen Jahren engagieren, um Leben zu retten. Je nach Alter haben die Jugendlichen in Stein die Möglichkeit, in die Kinderfeuerwehr beziehungsweise Jugendfeuerwehr einzutreten.

Übersicht der Altersgruppen der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Stein

Warum eigentlich zur Jugendfeuerwehr?

Besonders die Jugendarbeit bei der Feuerwehr wird immer wichtiger. Seit über 30 Jahren wird in der Stadt Stein Jugendarbeit bei der Feuerwehr betrieben. Wie funktioniert ein Feuerlöscher? Was ist ein Strahlrohr? Wie löscht man einen Brand? Antworten auf all diese Fragen und wichtige Lektionen für das sichere Arbeiten finden die Jugendlichen bereits bei den Übungen der Jugendfeuerwehr, kurz auch JF.

Gelebte Kameradschaft und eine Kombination aus Theorie und Praxis spornen die Jugendlichen immer wieder zur Mitarbeit in der Freiwilligen Feuerwehr an. Sie bekommen einen Einblick in den sicheren Umgang mit allen Geräten, Erste-Hilfe-Maßnahmen und feuerwehrtechnischen Übungen. Dies ist nicht nur eine gute Abwechslung zum Schulalltag, sondern kann auch im wirklichen Leben, bei einem Unfall oder Brand sehr nützlich sein.

Die sportlichen Aktivitäten und das Teamwork sind das, was die jungen Helfer motiviert. So entsteht Gemeinschaft und Verantwortungsbewusstsein. Alle Jugendlichen der JF Stadt Stein wollen gemeinsam etwas erreichen, lernen und Menschen in Not helfen.

1
Berufsfeuerwehren
1
Freiwillige Feuerwehren

Bayern lebt von der Freiwilligen Feuerwehr: Gegenüber sieben Berufsfeuerwehren in Bayern, darunter drei in Franken (Nürnberg, Fürth und Würzburg), existieren bereits 7.936 Freiwillige Feuerwehren in ganz Bayern.

Jugendwarte stärken Kameradschaft und Teamgeist

Die Kameradschaft und Teamfähigkeit ist für das Bewältigen der Aufgaben sehr wichtig. Wenn man nicht gemeinsam an einem Strang zieht und sich nicht verständigt, ist es schwer, eine Person zu retten oder ein Feuer zu löschen. Deshalb gibt es in jeder Jugendfeuerwehr einen Jugendwart, der den Kindern und Jugendlichen bei Fragen und Problemen mit Rat und Tat zur Seite steht und die Jugendfeuerwehr nach außen hin vertritt.

Ich bin von der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst übergetreten und betreue jetzt die Jugendlichen. Mir macht es sehr viel Spaß mit den Kindern zu arbeiten und ihre Freude an der Feuerwehr zu sehen.
ChristinaJugendwartin JF Weihersbuch

Volles Programm

In den regelmäßigen Übungen können die Jugendlichen das umsetzen, was ihnen die Ausbilder beigebracht haben. Vom Legen einer Hydrantenleitung bis zur technischen Hilfeleistung. Durch die praxisnahen Übungen erfahren die Jugendlichen, wie sich die Aufgaben eines Feuerwehrmanns beziehungsweise einer Feuerwehrfrau gestalten. Dabei kommt weder die Technik, noch der Spaß zu kurz: Denn es gibt auch landkreisweite Zeltlager der Jugendfeuerwehren, gemeinsames Kegeln, Lagerfeuerabende oder die Teilnahme am 24-Stunden-Tag aller Jugendfeuerwehren der Stadt Stein.

24-Stunden-Tag

Jedes Jahr veranstalten die Jugendfeuerwehren Stadt Stein einen 24-Stunden-Tag, bei dem die Jugendlichen den gesamten Ablauf eines Berufsfeuerwehrtags erleben. „Sie verbringen 24 Stunden auf der Wache, fahren Einsätze, kochen und essen zusammen, verbringen gemeinsam die Freizeit und schlafen unter einem Dach.“, erzählt Andreas, Jugendwart der JF Stein. Es ist ein Mix aus Einsätzen und Freizeitbeschäftigung.

Schnupperkurse und Nachwuchsförderung

Die Jugendfeuerwehr fördert den Nachwuchs in der Freiwilligen Feuerwehr. Aufgrund des Nachwuchsmangels, den wir heute beispielsweise bereits im Handwerk erleben, ist diese Förderung sehr wichtig. Gerade kleinere Freiwillige Feuerwehren haben schon jetzt Personalsorgen. Die Jugendfeuerwehr ist die größte Quelle für den Nachwuchs an Einsatzkräften.

Wer gerne einmal die Tätigkeiten bei den Jugendfeuerwehren „beschnuppern“ möchte, kann sich gerne bei den entsprechenden Feuerwehren der Stadt Stein melden. Kontaktdaten und mehr Informationen zu den Schnupperkursen findet ihr hier:

Passend zum Thema:

Leticia Weik, Sarah Preis

Isabella Biermeier

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Ähnliche Beiträge

Menü