Wandern in den Wipfeln des Waldes: Der Baumwipfelpfad Steigerwald

Der Baumwipfelpfad Steigerwald liefert ein Naturschauspiel aus ganz neuen Perspektiven. Der zwei Kilometer lange Wanderpfad in der Nähe Ebrachs bietet am höchsten Punkt einen Blick nach Ober- und Unterfranken. Wie das Team die Themen Naturschutz und das Ökosystem Wald durch den Wanderpfad kombiniert, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Der Baumwipfelpfad Steigerwald – Eine Attraktion für sich

Barbara Ernwein, die Leiterin des Pfades, gibt Einblicke in die Themen Naturschutz und Ökosystem Wald. Nicht nur der Spaziergang 26 Meter über dem Waldboden, sondern auch der 42 Meter hohe Turm, der die Mitte des Pfades bildet, begeistert die Besucher. Der Baumwipfelpfad versucht den Gästen, neben einem tollen Ausblick, viele Themen, wie das integrative Naturschutzkonzept, mitzugeben. Außerdem wird vermittelt, wie im Wald mit den vorhandenen Ressourcen richtig gewirtschaftet wird. Ein lange geplantes, aber doch rasch umgesetztes Projekt, welches heute und auch in Zukunft die Menschen fasziniert und Natur näherbringen soll.

Amelie Jedlitschka, Eric Huber

Amelie Jedlitschka, Eric Huber

, , , , , , , , , , , , ,

Ähnliche Beiträge

Menü